Die Projekte der Wolfsburger EnergieAgentur

Unsere Arbeit trägt bereits Früchte. Bei folgenden Projekten haben die Gesellschafter der Wolfsburger Energieagentur GmbH - Stadtwerke Wolfsburg AG und Wolfsburg AG-  bereits unterstützt:


Energiecontainer - Erzeugung und Speicherung von Energie aus Erneuerbaren

Die EnergieAgentur präsentiert eine Initiative des InnovationsCampus der Wolfsburg AG und der Uniwind GmbH: Regenerative Energien, erzeugt aus einer Photovoltaik- und einer Windkraftanlage, werden in einer Box im Inneren des Containers vereint und dort gespeichert. Die gespeicherte Energie kann beispielseise zum Aufladen von Elektrofahrrädern genutzt werden. 
Dieser Modellversuch spiegelt den aktuellen Stand der Technik und steht exemplarisch für mobile und autarke Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen.

 


EnergieAgentur unterstützt CO2- Minderungskonzept der Stadt Wolfsburg

Minderungspotentiale erkennen und CO2- Emissionen mit aktiven Strategien verringern – das ist das Ziel des CO2- Minderungskonzeptes der Stadt Wolfsburg. Die Wolfsburger EnergieAgentur unterstützt dieses engagierte Vorhaben intensiv als kompetenter Partner in Form einer beratenden Begleitung. Handlungsfelder sind u.a. die Verringerung des CO2-Ausstoßes in den Privathaushalten und der Ausbau zur Erzeugung regenerativer Energien in der Region. Das vollständige Konzept steht allen Interessenten als PDF-Dokument zur Verfügung.


Energiesparschulung für Hausmeister an Wolfsburger Schulen

(Oktober 2010) Wärme und Strom sparen in Schulgebäuden und damit einen Beitrag zur CO2-Reduzierung leisten - das war das Thema der ersten Energiesparschulung für die Hausmeister an Wolfsburgs Schulen. Die Arbeit von Hausmeistern nimmt für die erfolgreiche Umsetzung von Energiesparmaßnahmen eine zentrale Rolle ein. Mit der Veranstaltung wurde neben der Weiterbildung, auch eine Plattform zum Erfahrungs- und Informationsaustausch zwischen den Hausmeistern geschaffen. Erstmalig durchgeführt wurde die Energiesparschulung von der Abteilung Grundstücks- und Gebäudemanagement der Stadt Wolfsburg und der Wolfsburger EnergieAgentur GmbH.


Energiefresser finden – Die Energieberater des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt (KDA) und der Wolfsburger Interessengruppe Sozialhilfe e.V.

Mit einfachen, aber wirkungsvollen Maßnahmen Energie und Geld im Haushalt sparen. Wie das ganz leicht funktioniert, zeigen schon seit 2007 ehemalige Erwerbslose, die zu Energieberatern ausgebildet wurden. Besonders Familien und Haushalten mit geringen Einkommen soll dieses Angebot zum Energiesparen sensibilisieren. Ob das Abdichten von Türen und Fenstern, das richtige Einstellen von Heizungsthermostaten oder die effiziente Nutzung von Kühl- und Gefriergeräten – das Team um Pastor Hans Finette, steht Ihnen tatkräftig zur Seite. Viele Haushalte wurden zudem auch mit einer Energiesparlampe und einer abschaltbaren Steckerleiste zur Senkung von Stand-by-Verbräuchen ausgerüstet.

Einen Termin für eine kostenlose Beratung vereinbaren Sie bitte Montag – Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr und Dienstag und Donnerstag von 15.00 bis 18.00 Uhr, Tel.: 0179 | 2198618


Photovoltaikanlage auf WVG-Dach installiert

 (Juli 2010) Auf dem WVG-Dach wurde eine Photovoltaikanlage in Betrieb genommen, mit der umweltschonend Energie gewonnen wird. Rund 22.000 kWh an sauberen Strom wird diese Anlage jährlich in das Öffentliche Stromnetz einspeisen. Die Wolfsburger EnergieAgentur GmbH ist für die Umsetzung des Anlagenbaus auf dem WVG-Dach verantwortlich und betreibt die Anlage. Knapp 130.000 € wurden investiert. Dass PV-Anlagen zum Umweltschutz beitragen, zeigt auch die CO2-Reduzierung von etwa 300 Tonnen in den nächsten 20 Jahren.


Studie Fernwärmeversorgung im Klinikum Wolfsburg

(Juni 2010) Die WEA hat im Frühjahr 2010 im Auftrag des Klinikums der Stadt Wolfsburg eine Untersuchung zur Optimierung der Fernwärmeversorgung und Brauchwassererzeugung des Klinikum-Gebäudekomplexes durchgeführt. Dabei wurden Optimierungsmöglichkeiten aufgezeigt, die das Klinikum schrittweise umsetzen möchte.


Wolfsburger EnergieAgentur lobt Sonderpreis für Schulen aus: Woher kommmt Wolfsburgs Strom?

(Februar 2010) Die Stadt Wolfsburg und NEST veranstalten bereits zum vierten Mal den Wettbewerb "Energieaktive Schulen Wolfsburgs". Die teilnehmenden Schulen können für das Schuljahr 2009/2010 in den Genuss eines Sonderpreises in Höhe von 1500 € kommen, ausgelobt von der Wolfsburger EnergieAgentur. Neben der Zielsetzung Energiediebe im Klassenzimmer ausfindig und dingfest zu machen können die Schüler punkten, indem sie Besonderheiten zu Wolfsburgs Energieversorgung erkunden und kreativ präsentieren.


Strom vom Dach schont die Umwelt

WEA  nimmt erste eigene PV-Anlage in Betrieb

(Dezember 2009) Auf dem Dach der Firma Thieme in der Borsigstraße hat die Wolfsburger EnergieAgentur GmbH jetzt eine Photovoltaikanlage in Betrieb genommen, die 10.296 Kilowattstunden Strom im Jahr leisten soll. In drei lichtarmen Wintermonaten waren es immerhin schon 800 Kilowattstunden, die auf der angemieteten Dachfläche produziert wurden. Die Technik trägt direkt zum Umweltschutz bei: "In den 20 Jahren ihrer Betriebszeit wird die 150 Quadratmeter große Anlage 144 Tonnen Kohlendioxid eingespart haben", weiß WEA-Geschäftsführer Marc-Frederik Augath. Mit seiner ersten Photovoltaikanlage leistet das Unternehmen einen Beitrag zur Umsetzung des städtischen CO2-Minderungskonzepts.


Photovoltaikanlagen auf öffentlichen Gebäuden

Die Stadtverwaltung Wolfsburg unterstützt die Absicht einer nachhaltigen CO2-Einsparung und einer verstärkten Erzeugung von regenerativer Energie im Stadtgebiet Wolfsburg. Die Wolfsburger EnergieAgentur GmbH unterstützt bei der Konzeptionierung von Photovoltaikanlagen auf Öffentlichen Gebäuden.